16.06 Sonntag 10h30*  Ticket

 

DIE UNTERBROCHENE SPUR
Mathias Knauer, CH 1982/2020, 144', Ov/f

*Mit Präsentation und Apéro

 

 

Der Filmemacher verfolgt eine Spur der Schweizer Geschichte - jene der politischen Emigration und dem Widerstand während der Zeit des italienischen Faschismus und des Nationalsozialismus. Der Film zeigt die Schicksale von in die Schweiz geflüchteten Hitlergegnern, die von unserem Land aus versuchten, den Widerstand in Deutschland zu unterstützen, und er handelt von mutigen Schweizern, die die oft illegal in der Schweiz lebenden Emigranten beherbergten und ihre Widerstandsaktionen unterstützten - eine andere Seite der Schweizer Geschichte, als wie sie aus den Büchern kennen.

 

In die Schweiz emigrierte Antifaschisten und Flüchtlinge: ihre Lebensbedingungen; ihre Arbeit in der Illegalität und in den Lagern. Die Schweizerinnen und Schweizer, die sie beherbergt und ihre Widerstandsarbeit unterstützt haben: als Drucker oder Transporteure verbotener Schriften, als Passeure an der Grenze oder mit Sammlungen.
Die verschwindende Spur: Akten, Texte, Filme; Erinnerungen, Schauplätze, Denkmäler. Kontrapunkte zum Bild von der Schweiz als Asylland.

 


 

 

tba - Publikumsliebling

 

zwei Zusatzvorstellungen von LES PETITES FUGUES

 

16.06  Sonntag 17h30  Ticket
17.06  Montag  17h30  Ticket