Sonntag 19/03/2017, 10h30

Montag 20/03/2017, 18h00, 20h30

Dienstag 21/03/2017, 18h00, 20h30

DAS LEBEN DREHEN - WIE MEIN VATER VERSUCHTE, DAS GLÜCK FESTZUHALTEN

Eva Vitija, CH 2015, 77', Ov/d,f

Solothurn 2016, Prix de Soleure etc.

 

So 19/03 10h30 In Anwesenheit von Eva Vitija

Als Eva Vitija volljährig wurde, bekam sie von ihrem Vater einen abendfüllenden Film über ihr bisheriges Leben. Er hätte ihr kein schlimmeres Geschenk machen können. Denn der Vater und Filmemacher Joschy Scheidegger dokumentierte seine Familie obsessiv. Und Tochter Eva hatte immer vergeblich versucht, seiner Kamera zu entkommen. Erst sein Tod bewog sie dazu, nicht nur sein riesiges Filmarchiv, sondern auch seine Kamera zu übernehmen. Sie tat, was ihr zuvor im Traum nicht eingefallen wäre: Sie drehte einen Film über das Leben ihres Vaters.

Die CINE-BAR ist vor und nach der Vorstellung offen.