Sonntag 19/02/2017, 10h30

Montag 20/02/2017, 20h30

Dienstag 21/02/2017, 18h00, 20h30

FUOCOAMMARE

Gianfranco Rosi, I/F 2016, 107', ov/d,f

Berlin 2016, Goldener Bär, Preis der Ökumenischen Jury, Amnesty-Filmpreis etc.

Ein Jahr auf Lampedusa, der italienischen Insel, auf der Flüchtlinge aus Nordafrika in üblem Zustand eintreffen. Für sie ist Lampedusa das Tor zu Europa. Die Bevölkerung der näher an Afrika als an Europa gelegenen Insel ist mit einer verheerenden menschlichen Tragödie konfrontiert. Der Film bewegt sich in konzentrischen Kreisen. Das schiere Ausmass der von Afrika an die italienischen Küsten führenden Auswanderungsbewegung ist nicht sofort wahrnehmbar. Zusammen mit dem jungen Samuele lernen wir die Menschen kennen, die auf der Insel leben etwa den Arzt Dr. Bartolo und einen DJ, der ausschliesslich traditionelle sizilianische Musik in einem lokalen Radiosender spielt. In der Zwischenzeit bringen weitere Boote aus Libyen täglich Hunderte von Flüchtlingen, die unsägliche Bedingungen zu erdulden haben.

Die CINE-BAR ist vor und nach der Vorstellung offen.